Bin ich ein Plüsch-Nazi? :)

Mein Teddybär

Entschuldigt Leute, dieser Beitrag wird echt albern… aber auf manche Menschen kann man einfach beim besten Willen nicht ernsthaft reagieren, weil sie einfach so dermaßen himmelschreiend wunderlich sind, dass man ihnen nur noch lauthals lachend begegnen kann. Zunächst aber doch ein ernsthafter Absatz, der die Vorgeschichte darlegen soll: In diesem Beitrag mit dem Titel “Refugees welcome?” habe ich mich darüber geäußert, dass ich Teddybär-Wurf-Aktionen auf Bahnhöfen unter dem Abträllern von “Wällkamm” für bloßes banales Schauwerk (bestenfalls zur Selbstdarstellung) halte. In

Weiterlesen

Refugees welcome?

Ehrlich gesagt ist mir in den letzten Tagen ein paar Mal wirklich der Mund offen gestanden, wenn ich mir die Berichterstattung im Fernsehen angeschaut habe… Da stehen an irgendwelchen Bahnhöfen Muttis rum und werfen Plüschtiere auf ankommende Flüchtlinge, trällern “Wällkamm! Wällkamm!” und applaudieren hysterisch….. “What the fuck?” dachte ich mir da und war drauf und dran den Alarm-Knopf für die Krankenschwester zu drücken – in der Hoffnung, ich möge unter Halluzinationen aufgrund falsch verabreichter Medikamente leiden. Aber nein, es scheint

Weiterlesen

Isch mach misch Krankenhaus…

Foto: Allsvartur.de

Voll krass, Alder… hab isch misch selbst konkret Krankenhaus gemacht! Letzte Woche war es mal wieder so weit…. ich wurde mit einem Krankenwagen in die Klinik gebracht. Naja, das letzte Mal ist ca. 5 Jahre her, also darf ich mich nicht wirklich beschweren… nur war mein Aufenthalt diesmal doch wesentlich länger als gedacht. Eigentlich, so dachte ich und so wurde mir auch zunächst mitgeteilt, wollte ich spätestens am Freitagabend wieder nach Hause. Stattdessen ist es jetzt Montag geworden und die

Weiterlesen

Little by little Remix

Dieser Song läuft bei mir zur Zeit rauf und runter und runter und rauf (usw.)…. Es handelt sich natürlich um einen Remix. Der Originalsong “Little by little” von Ulf Nilson war mir bisher nicht einmal bekannt. Inzwischen hab ich mir das Original natürlich mal angehört, aber ich bleibe dabei: der Remix fetzt echt einiges mehr im Gehörknöchel. Da haben sich Lulleaux und George Whyman (die ich vorher auch nicht kannte) was schönes einfallen lassen. Auf Spotify ist der Song schon

Weiterlesen

Site Footer