Wolkenbild über Hamm

Die Götter koksen

Auf dem Weg zur Arbeit habe ich gestern am frühen Morgen dieses Wolkenbild aufgenommen.

Also ich weiß wirklich nicht… bin ich der Einzige, der vermutet, dass es irgendwo da oben vielleicht doch ein paar ganz gewaltige Koksnasen gibt oder leide ich einfach unter falschen Bildassoziationen?

Wenn Du beim Lesen dieses Textes (oder vielmehr beim Betrachten des Bildes) nun nicht einmal im Ansatz weißt, das mit diesem Bild zu tun haben soll, dann mach dir keine Sorgen. Das ist dann in Wahrheit sogar sehr beruhigend. 🙂

Eigentlich bin ich kein Freund von Wolkenbildern, wenn man mal von ein paar wirklich gut gemachten Zeitraffer-Clips in Youtube absieht. Das Problem mit Wolkenbildern ist doch, dass jeder etwas anderes darin sieht und ich finde es dann immer mühsam meiner Begleitung mit Finger und umreißenden Bewegungen zu zeigen, was ich gerade sehe. Wenn man mir so etwas zeigt, verliere ich immer den Blick für das, was ich zuerst selbst in den Wolken sah und dann fühle ich mich beklaut.

Es heißt ja allgemein, dass bei Männern die erste Assoziation zu Wolkenbildern stets Brüste wären. Ich zumindest kann das nicht bestätigen, ganz im Gegenteil. Ich kann mich nicht erinnern jemals sowas in Wolken gesehen zu haben, was wohl aber auch daran liegt, dass ich (was diese Angelegenheit betrifft) eher nicht auf Größe aus bin – was vermutlich auch nicht ganz typisch männlich ist. Eventuell macht mich das etwas resistenter gegen solche Verbindungen.

Hmm… komisch. Wenn ich jetzt so darüber nachdenke: ich habe noch nie etwas darüber gehört, was Frauen „angeblich“ immer zuerst in Wolken sehen. Ich muss mal ein paar fragen.

Site Footer