Geiles Spiel, geiler Soundtrack

Ich zocke nicht so wirklich viel. Früher war das noch anders, aber in den letzten Jahren wurde es immer weniger – woran natürlich auch die Fotografie ihren Anteil hatte.

Zuletzt war Skyrim ein Spiel, das mich stundenlang fesselte. Früher mal habe ich ziemlich viel World of Warcraft gespielt und davor war ich zuletzt vor 15 Jahren von dem damaligen Spiel “Gothic” total fasziniert…. aber seither bzw. zwischendrin fand ich die meisten Spiele eher nur lau oder eben bestenfalls als Zeitvertreib für zwischendurch geeignet.

Jetzt bin ich (lange nach dem Erstveröffentlichungsdatum) endlich mal wieder auf einen Shooter gestoßen, der mir richtig gut gefällt und der nicht nur actionreich, sondern auch stimmungsmäßig toll gemacht und überhaupt sehr unterhaltsam ist: “Wolfenstein – The new Order”. Ein wirklich nett gemachter Shooter, natürlich mit viel Gewalt (also nichts für Menschen, die nur Tanzen und Klatschen in der Schule hatten) aber eben mit einer gut erzählten fiktiven Geschichte und einem schweinegeilen Soundtrack.

Und wie ich eben voller Erstaunen bemerke, Wolfenstein – The new Order gibt es doch tatsächlich schon für EUR 10 bei Amazon… das ist ja echt ein Spottpreis für einen so gut gemachten Egoshooter!

Die Geschichte ist relativ einfach. Im Grunde geht es eigentlich um die Nazis, die man killen muss. Da wir in Deutschland aber die Hoheitszeichen der der Nazis nicht für Unterhaltungszwecke nutzen dürfen, sind alle Hakenkreuze in der Deutschen Version durch ein anderes Symbol ersetzt worden. Mich stört das nicht, denn es tut dem Spielvergnügen keinen Abbruch… wichtig ist mir eben nur, dass ich nicht für die Nazis, sondern gegen die Nazis kämpfe und solange ich die abknalle kann es mir doch egal sein, welches Hoheitszeichen die tragen. Das ist übrigens auch die einzige Sache, die in der deutschen Version geschnitten ist… alle Gewaltdarstellungen (darauf macht der Hersteller deutlich aufmerksam) sind unverändert in die deutscher Version übernommen worden. Für Kinder ist das Spiel also defintiv nicht geeignet.

Nun, jedenfalls geht die Story im Spiel davon aus, dass die Nazis den zweiten Weltkrieg dank geraubter überlegener Technologie gewonnen haben und in den 1960er Jahren nun die ganze Welt beherrschen. Der Spieler selbst ist ein ehemaliger US-Soldat, der nach langen Jahren in einer Nervenklinik nun wieder zu klarem Verstand gekommen ist und sich dem Widerstand anschließt.

Was mir an dem Spiel besonders gut gefällt ist auch der Soundtrack. Der Spielehersteller hat verschiedene Oldies, die man eigentlich kennen sollte (z.B. “House of the Rising Sun” von den “Animals”) in deutsche Coverversionen umgewandelt. So klingt im Trailer eben statt dem Originaltext von “House of the Rising Sun” eine deutsche Volksmusikversion mit dem Text “Es steht ein Haus in Neu-Berlin…” durch. Wenn ihr mal nach Wolfenstein-Soundtrack in Youtube sucht, findet ihr sicher schnell auch die anderen gecoverten Songs…. und von einem Song “Ich bin überall” (von dem ich nicht einmal weiß, ob er ein Cover ist, denn zu dem FDJ-Song “Wir sind überall” erkenne ich musikalisch keine Verwandtschaft) habe ich tagelang einen Ohrwurm gehabt.

Wem die Filme “Inglourious Bastards” und “Iron Sky” gefallen haben, wer wird mit der Atmosphäre in diesem Spiel auch seine Freude haben. Naja, ansonsten ist das Spiel ganz klassisch aufgebaut… das heißt natürlich mit dem großen Bosskampf zum Ende hin, aber dafür mit einem stimmungsmäßig wirklich rührenden Ende.

Ich spiel das Spiel jetzt schon zum dritten Mal durch. Zweimal kann man es schon deshalb durchspielen, weil man sich im Spiel für eine von zwei möglichen Zeitlinien entscheiden kann.

Also wenn ihr mal wieder was zum vergnüglichen Zocken zwischendurch sucht und ihr (wie ich) auch nicht der stundenlang am immer gleichen Gegner verzweifeln wollt (die einstellbaren Schwierigkeitsstufen sind wirklich für ALLE Talente geeignet… von völlig einfach bis sauschwer), dann kann ich euch für den Preis derzeit kein besseres Spiel empfehlen. Die Voraussetzung dafür ist natürlich, dass ihr gerne mal einen Egoshooter spielt. 🙂

Site Footer