Geestmoor-Landschaft

Im Moor…

Tja, es ist schon seltsam wo es einen ab und zu mal hinverschlägt…. heute zum Beispiel nach Niedersachsen irgendwo ins Nirgendwo einer Moorlandschaft, wo ich heute morgen dann nach etwas mehr als zwei Stunden Autofahrt (die verkehrstechnisch unerwartet reibungslos verlief) angekommen war.

Als im Exil lebender Schwabe ist mir ja schon in “meinem” Teil von NRW die Welt viel zu flach, aber hier ist es noch flacher und das wirkt auf mich irgendwie sehr trostlos. Dennoch war das mal wieder eine Erfahrung für mich, denn in den Norden komme ich nur relativ selten (zuletzt als ich meiner damaligen Freundin beim Umzug geholfen hatte).

Und ich habe gelernt, dass es eine “Staatliche Moorverwaltung” und ein “Moormuseum” (am Wegesrand ausgeschildert war) existieren. Ist schon interessant, was das Moor so hergibt. 🙂

Geestmoor - Schild
Schild am Geestmoor aufgestellt von der staatlichen Moorverwaltung

Haben wir heute also wieder was gelernt….. der Tag war (obwohl lang) also mal wieder nicht umsonst… aber ganz ehrlich, ich bin jetzt sogar wieder froh hier in NRW zu sein…. ist mir einfach viel zu trist da oben und dann noch alles so weitläufig… 🙂 Aber irgendwie ist mir aus den Zeltlagerzeiten meiner Kindheit heute dauernd das “Moorsoldaten” Lied durch den Kopf gegangen (ein Lied mit sehr traurigem Hintergrund, der sogar ebenfalls im Emsland liegt).

Viel mehr gibt es heute auch nicht zu berichten (Belange der Arbeit bespreche ich bekanntermaßen nicht im Blog), so dass ich jetzt nur noch mein dickes Knie, das ich mir heute bei einem Sturz zugelegt habe, verarzten muss und dann ist Feierabend für heute.

Site Footer