Liebesschlösser an der Hohenzollernbrücke in Köln

Liebesschlösser und so…

Kennt ihr “Liebesschlösser“? Falls ihr mal nach Köln kommt, schaut euch da die Hohenzollernbrücke direkt am Hauptbahnhof an… dann wisst ihr bescheid.

Ich persönlich finde diesen Brauch auch ganz nett… ist doch ein schöner Gedanke! Und wenn man das mal z.B. mit einem Ausflug verbindet, sich so ein Schloss montiert und die Schlüssel dann in den Rhein wirft (weil man es ja nicht vorhat die Schlüssel noch einmal zum Öffnen zu gebrauchen), dann finde ich das insgesamt eine süße Idee.

Solche Schlösser machen aber eigentlich auch nur dann irgendwelchen Spaß, wenn sie auch an einem “passenden” Ort montiert werden. Sicher ist die besagte Brücke über den Rhein in Köln ein dafür sehr bekannter Ort, aber ich habe ähnliche Orte auch schon in anderen Städten gesehen und ein geographischer Bezug zu der Gegend, in der man als Paar lebt, finde ich auch keine schlechte Sache.

Sowas aber wie hier direkt in meiner Nachbarschaft, am völlig schmucklosen Zaun eines Bolzplatzes, an einer langweiligen Straße… wieso bloß?

Liebesschloss in Hamm
Liebesschloss in Hamm an total toter Stelle

Da fragt man sich schon nach Sinn und Zweck… jedenfalls glaube ich nicht, dass sich an diesem Ort so besonders viele weitere Paare anschließen werden.

Ich hab das Ding nur zufällig entdeckt, als ich letzte Woche mal mein Lebenswandel-Gewissen ein wenig dadurch beruhigt habe, dass ich mal zu Fuß zum Einkaufen gegangen bin…. und während ich so dabei war, den unsagbar vielen Hundehaufen auf dieser Strecke (hinterlassen nicht von asozialen Hunden, sondern nicht beseitigt von ihren asozialen Haltern) auszuweichen, ist mir dieses Ding da aufgefallen.

Sicher, Hamm wäre jetzt unbedingt auch nicht die erste Stadt in der ich mein Liebesschloss aufhängen würde (obwohl ich der Liebe wegen nach Hamm gezogen bin), aber selbst in Hamm würden mir noch bessere Plätze einfallen. Etwas abseits, aber von der Architektur recht schön wäre da zum Beispiel der Schulweg-Steg, bei dem ich mir das gut vorstellen könnte, wenn man an dieses (zugegebenermaßen denkmalgeschützte) Bauwerk entsprechende Gitter montieren würde.

Wäre für diese totlangweilige Stadt doch mal ein netter Lichtblick… jedenfalls besser als irgendwelche Parks in Stadtteilen anzulegen, wo man sich mit seiner Kamera nicht einmal bei Tag hintrauen kann ohne Angst haben zu müssen bestohlen zu werden.

Meine Freundin und ich fahren jedenfalls bald mal wieder nach Köln und vielleicht haben wir ja Glück und finden nach einiger Suche trotz der unzähligen anderen Schlösser an der Brücke “unser” Schloss wieder… 🙂 Auch wenn keiner von uns aus Köln kommt/stammt, finde ich diesen Flecken angesichts aller Optionen hier in Hamm noch immer die bessere Wahl… was irgendwie schade ist.

Site Footer