Mayday… maybe one day

Seit sage und schreibe 25 Jahren gibt es nun die Mayday schon…
Kinders, wie die Zeit vergeht…
Und seltsam ist es, wie das Leben so spielt….

Früher, als ich noch in Süddeutschland gewohnt habe, hatte ich immer den Plan beim nächsten Mal die Mayday zu besuchen. Ich meine, ich hab mehr als einmal die Love Parade in Berlin erlebt, die Street Parade in Zürich damals und auch den Union Move in München (falls es den überhaupt noch gibt), aber auf die Mayday habe ich es irgendwie nie geschafft.

Meist habe ich den Termin verpennt und wenn es mir dann doch mal wieder kurzfristig in den Sinn kam, war es mir dann doch irgendwie zu spät mich noch schnell um Unterkunft usw zu kümmern…. immerhin betrug die einfache Strecke von mir zuhause bis zur Mayday damals mehr als 450km – also ungefähr 5 Stunden Fahrzeit.

Nun wohne ich seit Ende 2006 in Hamm… und die Westfalenhallen in Dortmund wären von mir aus in nicht einmal 45 Minuten (weniger als 50km) erreicht. Seit meinem Umzug hierher nach Hamm hat die Mayday inzwischen schon neun Mal stattgefunden, doch trotz des inzwischen nur kleinen Katzensprungs habe ich es bisher trotzdem zu keiner einzigen Mayday geschafft.

Ist doch irgendwie seltsam.

Das ganze Jahr hab ich zwar immer wieder mal Lust hinzugehen, aber dann finde ich immer einen Grund das nicht zu tun – gerade so, als ob es ein unangenehmer Arztbesuch wäre. Mal hab ich keine Lust auf die Menschenmassen und den Verkehr, mal male ich mir aus stundenlang in irgendwelchen Fahrzeugkontrollen zu hängen bis man endlich dran ist, mal denk ich mir, ich sollte lieber mal auf eine anständige Goa gehen (sowas hab ich schon locker 16 Jahre nicht mehr gemacht) und mal hab ich auch einfach keine Lust dem ganzen Jungvolk und den Azubis aus meiner Firma dort über den Weg zu laufen….

Würde mich jemand von euch von früher kennen, wäre das alles nur sehr schwer zu glauben, war ich früher doch jedes Wochenende in den Clubs unterwegs… und heute? In Dortmund gabs mal einen Club, der hat mir recht gut gefallen… gemütlich, nicht zu groß, normale Leute (nicht dieses Schicki-Micki-Banker-Gejuppe) mit angemessener Verdrufften-Quote und es lief sogar sehr anständiger Techhouse und Minimal und es herrschte genau die richtige Stimmung in der besten Zeit der Nacht (siehe dieses VIDEO und Uhrzeit in der Beschreibung)… ein Traum!

Und dann war ich mal drei Monate nicht mehr dort und was musste ich lesen als ich wieder hinfahren wollte??? Der Club wurde geschlossen – für immer. Ist ja wieder typisch!!! Kaum find ich wieder einem Club der mir gefällt (auch wenn natürlich nichts an meinen ehemaligen Stuttgarter Lieblingsclub heranreichen kann) und dann macht der Laden natürlich zu! 🙁

Ich glaube das war so ziemlich das letzte Mal dass ich dann clubmäßig unterwegs war und das ist jetzt auch schon wieder so lange her, dass ich gar nicht daran denken mag, wann das wohl gewesen sein mag.

Nun findet die Mayday in zwei Wochen wieder einmal statt. Natürlich habe ich mir das Wochenende mit zwei Shooting-Terminen vollgeknallt – obwohl ich wusste, dass Mayday ist. Immerhin brauche ich dieses Jahr wieder eine Ausrede um nicht hinzugehen…. und den Rest vom Jahr beiß ich mir dann wieder in den Arsch weil ich voll Bock darauf hätte.

Das soll einer mal verstehen…

Site Footer