HTML Code / Syntax / Quellcode

Morgens 03:30 Uhr…

Man fängt schon an über sich nachzudenken, wenn man gelegentlich solche Situationen erlebt, wie ich sie auch heute wieder erlebt habe: ich hänge seit über zwei Tagen an einem Problem auf meiner Fotografen-Webseite und selbst eine Support-Anfrage beim Code-Hersteller und (sicherheitshalber auch beim Provider) hat bisher nichts gebracht.

Und heute um 03:30 Uhr wache ich nach einem wilden Traum (in dem ich wie ein agiler junger Gott auf Rollen rasant durch belebte Fußgängerzonen einer mir unbekannten Innenstadt gerast bin… aber das ist eine andere Geschichte) mit starken Sodbrennen auf und kenne urplötzlich die Lösung für das Problem. Also mit “kennen” meine ich, mir schwant es zumindest endlich woran es liegt.

Eine Talcid-Tablette später sitze ich also mitten in der Nacht vor dem PC und deaktiviere eine popelige kleine Einstellung im hintersten Menü eines kleinen Plugins in WordPress, das schon immer in der gleichen Konfiguration aktiv und seither auch nicht verändert worden war und bisher nicht den geringsten Anlass zu Problemen gab und siehe da: alle Probleme auf der Seite haben sich in Luft aufgelöst!

Aber natürlich war es in den letzten zwei Tagen absolut unvorstellbar dass ich mal von selbst auf diesen Gedanken gekommen wäre, als ich mir vor dem PC sitzen darüber den Kopf zerbrochen habe.

Ist schon unheimlich manchmal…. aber ich kenne das aus diversen Vorfällen der letzten 10 Jahre, seitdem ich diverse Homepages professioneller (also mit etwas mehr Ehrgeiz) betreibe und auch bei Problemstellungen, die ich beruflich zu lösen hatte, kam dies auch schon vor: ich wache mitten in der Nacht auf und habe plötzlich DEN Einfall, wie man ein Problem EDV-technisch bzw. logisch lösen könnte. Ich glaube, so manche Freundin aus den letzten 10 Jahren kennt das bzw. wundert sich da nicht mehr groß.

Leider beschränkte es sich bisher auch stets auf rein logische Lösungsansätze in EDV-technischer oder organisatorischer Sicht. Die nächtliche Super-Idee wie man zum Beispiel innerhalb von 3 Monaten legal zu Millionär wird war leider noch nicht dabei.

Der Nachteil an dieser ganzen Sache ist der, dass man einen solchen Einfall dann auch möglichst immer sofort umgesetzt haben will. So sitzt man dann also mitten in der Nacht vor dem Computer und weil das Hirn dann auf Hochtouren läuft (auch wenn es mal wie heute nur eine Konfigurations-Sache ist), ist die Nacht dann nach Abarbeitung des Geistesblitzes meist komplett im Arsch. An Schlaf ist dann kaum noch zu denken, wenn die Maschine da oben im Kopf erstmal angelaufen ist.

So sitzt man also kurz nach 04:00 Uhr noch immer aufgedreht am PC und denkt darüber nach, wie man in dieser Nacht noch Schlaf finden soll….. und es wäre wirklich klüger noch etwas zu schlafen, denn in der kommenden Nacht wird der Jahreswechsel gefeiert und da wäre es klug einigermaßen länger wach bleiben zu können.

In diesem Sinne: Guten Morgen!

Site Footer