OK, dann eben nicht…

Seit Tagen träume ich nur noch Unsinn und kranken Mist und schlafe kaum noch nennenswert.

Jetzt gerade ist die Nacht von Freitag auf Samstag und weil ich in der den letzten zwei Nächten auch nur jeweils 3 und 4 Stunden geschlafen (und natürlich schlecht geträumt habe) bin ich heute einfach mal früh ins Bett gegangen…. mit dem Ergebnis, dass ich nach der inzwischen zweiten beschissenen Schlaf- und Traum-Episode nun um 01:30 Uhr mitten in der Nacht wieder aufgestanden bin.

Natürlich bin ich müde… aber es macht einfach keinen Sinn sich sowas anzutun und jetzt nochmal mit aller Gewalt versuchen einzuschlafen, nur um wieder nach einem verrückt-beschissenen Traum in einer Stunde aufzuwachen und wieder am gleichen Punkt anzukommen.

In den Träumen geht es meist um persönliches Versagen in wichtigen Situationen, persönlichen Konflikten mit zumeist frei erfundenen Personen oder um Szenen von Machtlosigkeit in schlimmen Situationen wie zum Beispiel bei bürgerkriegsähnlichen Zuständen, Naturkatastrophen oder anderen Ausnahmesituationen.

Das ist also nicht gerade der Stoff, aus dem man angenehme Träume macht…. und ganz sicher ist es nicht der Soff, auf den ich jetzt bei Einschlaf-Versuch Nummer 3 heute Nacht noch großartig Lust hätte. Also setz ich mich vor den PC und blogge und hoffe, dass mein etwas übermüdeter Blick nicht allzu viele Rechtschreibfehler übersieht.

Eigentlich hätte ich jetzt auch massig Zeit für die Bildbearbeitung, aber schon am nicht wirklich als weiß wahrgenommenen Weiß meines derzeitigen Bildschirmhintergrundes und an den teilweise verschwommenen Buchstaben darauf, erkenne ich, dass meine rein optischen Fähigkeiten dafür momentan sicher nicht passabel sind. Also wird es wohl leider nix damit.

Ein wenig Chatten oder ein wenig Zocken… das wird mir jetzt wohl die Zeit totschlagen. Film schauen ist derzeit eher schlecht, denn sowas mach ich nur im liegen gerne und damit würde ich die anderen 50% Mensch, die gerade in meinem Bett weilt aber im Gegensatz zu mir friedlich schläft, nur sinnlos aufwecken.

Momentan scheint es einfach nicht so wirklich rund zu laufen in der Seele. Sicher, sowas merkt man schon auch tagsüber und natürlich fallen einem selbst auch immer Gründe dafür ein, aber dass es sich über so lange Zeit schon und vor allem mit zunehmender Dauerhaftigkeit auch auf die Nächte auswirkt, dass hat schon eine Klasse, wie ich sie bisher so nicht kenne.

Schlaftablette und ähnliche Sachen lehne ich aber ab. Es bringt mir auch nichts zu schlafen, wenn dabei das Kinoprogramm so beschissen ist… gut, wenigstens kostet es mich keine GEZ Gebühr und bisher hat auch noch niemand gerufen dass er ein Star wäre und hier raus wolle…

… aber man soll solche Dinge besser nicht verschreien.

Site Footer