Nicht ärgern..

Olli allein zuhause

Ja, ich verbringe diese Weihnachten allein zuhause und deshalb stehen dieser Tage ein paar alte Film-Schinken bei mir recht hoch im Kurs.

Hemmungsloser Kitsch ist daher heute Programm hier im Blog, denn ich habe vor hier mal eine Liste geradezu gefährlich-kitschiger Filmtipps zu veröffentlichen. Dabei handelt es sich aber ausnahmslos um Filme, die ich mir speziell in den Weihnachtsfeiertagen wirklich gerne mal wieder anschaue…. insbesondere wenn ich (wie Weihnachten dieses Jahr) allein zuhause bin.

Und wir legen auch direkt los, wobei ich hier mit Absicht auf eine Nummerierung verzichtet habe, denn es soll keine Hitparade (also keine Sortierung von gut nach nicht so gut) werden, sondern lediglich eine Zusammenstellung in der Reihenfolge, wie mir die Filme in den Sinn kommen.

Täglich grüßt das Murmeltier (Trailer auf Youtube)

Ein Film aus dem Anfang der 90er mit Bill Murray mit seinem typischen Humor, wie ich ihn gerne mag. Ein recht verdrossener Kerl erlebt dabei den gleichen Tag immer und immer und immer wieder und das in einem Provinznest, das er hasst und mit einem Murmeltier-Feiertag, den er einfach nur für idiotisch hält…

Der kleine Lord (Trailer auf Youtube)

Eine bereits mehrfach verfilmte Geschichte. Ich mag am liebsten diese sülzige Farb-Version aus dem Jahr 1980… und das auch weil Obi-Wan Kenobi höchstselbst den zuerst recht verdrieslichen adeligen Großvater spielt. Ansonsten ist die Geschichte schnell erklärt: ein US-amerikanisches Kind aus recht bescheidenen Verhältnisen erfährt, dass es der Erbe eines englischen Adelshauses ist und kommt nach England um dort auf dem Gut seines Großvaters zu leben. Der Großvater hat aber große Abneigung gegen die amerikanische Mutter des Jungen. Der Film hat übrigens ein herrlich kitschiges Weihnachtsende.

Kevin allein in New York (Trailer auf Youtube)

Ganz ehrlich, in der Kevin-Reihe (5 Filme) kenne ich nur Teil 1 und 2… und da ich den zweiten wesentlich besser finde als den ersten, wollte ich das Gesetz der (normalerweise immer schlechter werdenden) Fortsetzungen nicht ein weiteres Mal herausfordern… deshalb hab ich die Teile 3-5 nie angeschaut. Jedenfalls ist der zweite Teil doch ganz nett, natürlich hübsch weihnachtlich und mit viel Slapstick (ich würde mal sagen, mehr als beim ersten Teil) ausgestattet. Gerade wegen der Slaptstick-Inhalte gefällt er mir auch um ihn einmal im Jahr anzuschauen. Übrigens hierzu eine besondere Warnung: in diesem Film hat der neue US-Präsident Donald Trump einen kurzen Auftritt – das ist KEIN Fake.

Life of Brian (Trailer auf Youtube)

Also gut, wer DIESEN Film noch immer nicht kennt, der macht jetzt bitte sein Handy / Computer aus und stellt sich in die Ecke und schämt sich. Ich kenne kaum einen Film, aus dem so viele Szenen und Zitate entnommen wurden wie aus dieser humorvollen Meisterwerk von Monty Python. Es geht natürlich NICHT um das Leben von Jesus (der in diesem Film in einer Szene kurz vorkommt), sondern um die Lebensgeschichte von Brian, der aber immer wieder in messiasartige Schwierigkeiten gerät. Anschauen!

Die Geister die ich rief (Trailer auf Youtube)

Eine 80er Jahre Auflage der üblichen uns speziell in USA sehr bekannten Weihnachtsgeschichte (deshalb auch der englische Titel des Films: “Scrooged”) in der ein TV-Chef aus Weihnachten nur den maximalen Kommerz schinden und alles was man üblicherweise mit Weihnachten verbindet für Humbug hält und auf drei Geister stößt, die ihm auf relativ direkte Art den Geist der vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Weihnacht nahebringen.

Stirb Langsam (Trailer von Teil 3 auf Youtube)

Keine Ahnung wieso die “Stirb Langsam” Filmserie bei vielen, die ich kenne, zu einer Filmreihe wurde, die gerne an Weihnachten geschaut wird… vielleicht weil der Teil 1 an Weihnachten spielte? Keine Ahnung… die Filme sind alle in einer Bruce Willis – typischen Weise unterhaltsam und actionsreich gemacht, wobei mir der Teil 3 (“jetzt erst recht”) dabei am besten gefällt, weil ich den bissigen Samuel L. Jackson) dabei sehr lustig finde. Auch wenn die Filme nicht so friedlich sind, wie die anderen Filme in meiner Liste, so kann man sich doch darauf verlassen, dass am Ende immer die Guten gewinnen… immerhin ist das ein Hollywood Film und “Gott schütze Amerika!”  (das sehr aufdringliche Augenzwinkern in meinem letzten Satz bitte nicht überlesen). Wer übrigens den Teil 1 der Serie bisher nicht gesehen hat, erkennt im Bösewicht dieses ersten Teils einen inzwischen sicher guten Bekannten wieder: Alan Rickman alias “Severus Snape” aus den Harry Potter Filmen.

Mäusejagd (Trailer auf Youtube)

Eigentlich eher wirklich was für Kinder, vor allem wenn sie Nagetiere lieben… aber das ist einer von drei Filmen, bei denen ich wegen eines totalen minutenlangen Lachflashs erst auf dem Boden lag oder dann das Kino verlassen musste, weil ich es einfach nicht mehr unter Kontrolle brachte. Die Szene will ich jetzt nicht beschreiben, aber wenn ich nur daran denke, gehen schon wieder die Mundwinkel nach oben… Nun, jedenfalls sind da zwei Brüder, die sich nicht besonders gut leiden können und finanziell nicht gut dastehen. Beide haben eine alte Fabrik und ein altes Haus geerbt. Das Haus ist aber ziemlich wertvoll und soll deshalb renoviert und versteigert werden – wäre da nicht die kleine Maus, die sie nicht so einfach aus dem Haus bekommen. Viel Slapstick und ein Happy End.

Und das wars schon….

Natürlich könnte ich die Liste noch fortsetzen (insb. mit schönen Filmen neuerer Bauart, wie zum Beispiel “Ein Mann Namens Ove” oder “Big Fish“), aber ich wollte einfach mal bei den älteren Film-Schinken bleiben.

Vielleicht hab ich euch ja auf die eine oder andere Idee gebracht, mal wieder was ganz Altes aus dem DVD Regal zu kramen. 🙂 Auch wenn manche Trailer in meiner Liste auf Englisch sind: alle Filme gibt es natürlich in der deutschen Sprachversion.

Site Footer