Deutsche Sprache, schwere Sprache

Nicht ärgern..

Nur eine relativ kurze Strecke trennt meine Behausung von einer relativ großen Flüchtlingsunterkunft, die in einer ehemaligen Kaserne untergebracht ist. Demzufolge gehören Flüchtlinge schon länger zu dem normalen Bild auf den Straßen hier in Hamm. Damit habe ich kein Problem, wie ich bereits mehrfach in diesem Blog dargelegt habe… immerhin hatten die von uns gewählten Politiker und unsere eigenen Wirtschaftsinteressen (oder zumindest die Interessen mancher Branchen) doch maßgeblichen Anteil an dieser Situation und wir hatten (und haben noch immer!) unsere

Weiterlesen

Alles hat seine Grenzen

Früher war ich einmal überzeugter Europäer. Nein, das ist eigentlich falsch ausgedrückt, denn im Grunde bin ich es noch immer, aber so wie unsere Völker und Politiker Europa “machen”, stelle ich mir Europa nicht vor – und Europa funktioniert so auch nicht und wird es so auch nie tun. Das traurige Schauspiel, das die Europäische Union dieser Tage aufführt, verhöhnt das Wort “Union”, das sie selbst im Namen führt. Es erinnert ein wenig an die DDR, die sogar gleich zweimal

Weiterlesen

Bin ich ein Plüsch-Nazi? :)

Mein Teddybär

Entschuldigt Leute, dieser Beitrag wird echt albern… aber auf manche Menschen kann man einfach beim besten Willen nicht ernsthaft reagieren, weil sie einfach so dermaßen himmelschreiend wunderlich sind, dass man ihnen nur noch lauthals lachend begegnen kann. Zunächst aber doch ein ernsthafter Absatz, der die Vorgeschichte darlegen soll: In diesem Beitrag mit dem Titel “Refugees welcome?” habe ich mich darüber geäußert, dass ich Teddybär-Wurf-Aktionen auf Bahnhöfen unter dem Abträllern von “Wällkamm” für bloßes banales Schauwerk (bestenfalls zur Selbstdarstellung) halte. In

Weiterlesen

Refugees welcome?

Ehrlich gesagt ist mir in den letzten Tagen ein paar Mal wirklich der Mund offen gestanden, wenn ich mir die Berichterstattung im Fernsehen angeschaut habe… Da stehen an irgendwelchen Bahnhöfen Muttis rum und werfen Plüschtiere auf ankommende Flüchtlinge, trällern “Wällkamm! Wällkamm!” und applaudieren hysterisch….. “What the fuck?” dachte ich mir da und war drauf und dran den Alarm-Knopf für die Krankenschwester zu drücken – in der Hoffnung, ich möge unter Halluzinationen aufgrund falsch verabreichter Medikamente leiden. Aber nein, es scheint

Weiterlesen

Site Footer