Die digitalen Flüche des Alltags

Termin-Erinnerung im Handy

Toll ist es geworden mit unserer Technik. Alles ist automatisch. Inzwischen, so habe ich erfahren, gibt es sogar schon Kochmaschinen, welche die Zutaten automatisch im Internet bestellen und Sex-Spielzeug für Fernbeziehungen (für die sensiblen Bereiche von IHR und IHM) welches per WLAN und Internet verbunden werden und sozusagen interaktiv benutzt werden kann. Auch wenn ich in vielerlei Hinsicht natürlich auch angenehmen Seiten unseres technologischen Fortschritts nutze (immerhin bin ich z.B. digitaler Fotograf, Internetmensch usw.), versuche ich doch kritisch zu sein,

Weiterlesen

Ich bin ja so Japan!

Musikkassetten (MC)

Heute bin ich dank noch immer vorhandenen Bauchschmerzen wieder weit vor 07:00 Uhr aus den Federn und habe den frühen Sonntagmorgen damit verbracht ein wenig im Internet zu surfen. Dabei habe ich in der ARD Mediathek einen interessanten und sicherlich nicht ganz ohne Augenzwinkern zu lesenden (bzw. anzuschauenden) Beitrag über das “Low Tech” Land Japan gesehen. Link zum Bericht mit Videostream: http://www.tagesschau.de/ausland/japan-technologie-weltspiegel-101.html (Quelle: ARD Mediathek) Darin wird berichtet, wie viele als total überalterte Technologien in Japan als noch absolut alltags

Weiterlesen

Japanisch in Düsseldorf unterwegs

Einkaufsbummel im japanischen Viertel in Düsseldorf

Eigentlich wollten wir heute anlässlich des Besuchs meiner Schwester den größten Trödelmarkt in NRW, der in Gelsenkirchen stattfindet,besuchen…. aber irgendwie bin ich gestern Abend noch auf den Alternativvorschlag gekommen, dass wir auch das Japanische Viertel in Düsseldorf besuchen könnten. Trödelmärkte (ob klein oder groß) gibt es schließlich überall und immer wieder, aber die Immermann-Straße gibt es in so einer Form im Süden der Republik (woher meine Schwester anreiste) eben nicht…. also ging es heute kurzentschlossen nach Düsseldorf. Der konsumtechnische Raubzuganteil,

Weiterlesen

Melonen-Limonade mit Rätselfaktor

Im Japan-Supermarkt gekaufte Melonen-Limonade

Ein weiteres Produkt aus unserem Japan-Viertel-Konsum-Kreuzug, den wir vor längerer Zeit in Düsseldorf unternomen haben (und sicher bald wiederholen werden), habe ich natürlich wieder am eigenen Geschmacksnerv getestet. Eine Art grüner Melonen-Limonade in einer Glasflasche, deren Verschluss es aber in sich hat. Weder ist mir sowas bisher irgendwo bei europäischen Produkten begegnet, noch habe ich eine Ahnung davon, ob dieser Art des Verschlusses nur ein stylischer Gag ist oder sich sonst irgendwie (z.b. betriebwirtschaftlich günstiger) bewährt hat. Die Flasche ist

Weiterlesen

Es gibt Reis, Baby!

Reisgetränk

Und damit meine ich nicht einmal das genial dadaistische Werk von Helge Schneider, mit dem ich (durch sich tagelang wiederholendes Abspielen) meine Kameraden bei der Armee damals in den Wahnsinn getrieben habe, sondern ein Getränk aus einem unserer Konsumraubzüge im japanischen Viertel in Düsseldorf. Gemäß der Aufschrift auf der Getränkedose handelt es sich dabei diesmal jedoch um ein ursprünglich koreanisches Produkt, was der Vollständigkeit wegen erwähnt sein sollte, wenn es schon ausdrücklich auf der Dose zu lesen steht. Das Reis

Weiterlesen

Site Footer